Startseite

Fahrzeug mit Elektroantrieb

- Lösung des Reichweitenproblems von Elektrofahrzeugen

Ein einzigartiges Konzept für Elektrofahrzeuge mit erhöhter Reichweite.

Das Antriebssystem besteht aus 2 autarken Einzelsystemen getrennt für Vorder- und Hinterachse. Die Systeme setzen sich aus einem mit der Achse verbunden Elektro-Antriebsmotor und einem separaten ebenfalls mit derselben Achse verbunden Generator für die Rückgewinnung von elektrischer Energie aus der Bewegungsenergie des Fahrzeuges zusammen. Die rückgewonnene Energie wird in einer dem System zugeordneten Batterie gespeichert. Zum System gehören ferner ein Drehstrom-Umrichter (DMC) und ein Hochleistungs-Verteiler (PDU), der die Umschaltung und Ansteuerung von Motor- bzw. Generatorbetrieb oder auch ausgedrückt als Entlade- und Ladebetrieb übernimmt.

Den beiden autarken Einzelsystemen ist ein Steuersystem (CPU) übergeordnet, das jeweils von einem System zum anderen System umschaltet, wenn die Batterie des antreibenden Systems erschöpft ist. D.h. in einem Falle herrscht Vorderradantrieb vor und das System an der Hinterachse befindet sich im Ladezustand und umgekehrt.

Damit erhöht sich die Reichweite bis das Fahrzeug wieder nachgeladen werden muss.

Leistungsnachweis durch Tests mit einem Prototyp:

Das Konzept wurde durch den Aufbau eines einfachen Prototypenmit marktgängigen Einzelkomponenten getestet. Ein umgebauter VW Golf kam bei Verwendung von 2 Einzelsystemen bestehend aus einem Elektromotor mit max. 105 kW Antriebsleistung und einem Batteriesystem mit einer Kapazität von 16 kWh bei Landstrassenbetrieb auf eine Reichweite von über 600 km in den ersten Versuchen. Ein extrem hoher Wert bei nur 32 kWh Energieinhalt im Gesamtsystem bis das Fahrzeug wieder an die Ladestation musste.

Vorteile:

  • modular konzipiert, zwei baugleiche Antriebsmodule.

  • Generator und Motor sind baulich getrennt und können damit für ihren spezifischen Einsatz optimiert werden.

  • 2 getrennte autarke Systeme.

  • Wechselweise Front- und Heckantrieb, situationsbedingt ist kurzzeitig auch Allradantrieb möglich.

  • Die Bewegungsenergie der nicht angetriebenen Achse kann zur Ladung des Systems genutzt werden.

  • Deutlich grössere Reichweite als bei den bisher bekannten Systemen.

  • über 600 km Reichweite mit einem Prototyp (umgebauter VW Golf) erreicht!

Dieses einzigartige System bietet eine echte Lösung für deutlich mehr Reichweite bei reinen Elektrofahrzeugen.

Patentkäufer gesucht!

Kurzinformation

Download

Zum geschützen Downloadbereich (hier)